Cronhill

Ich hab Wuppertal …

Drama Baby!

von Thomas Schürmann

Hier geht nun noch mehr Kultur über die Wupper. Nach der Theater-Beerdigung folgt nun Unrühmliches an der Oper. Den vollständigen Beitrag lesen »

Der Gelpetaltunnel

von Thomas Schürmann

Ich möchte einmal auf eine, den meisten Wuppertalern völlig unbekannte Lösung verschiedender Verkehrsprobleme aufmerksam machen: den Gelpetaltunnel. Den vollständigen Beitrag lesen »

Verwaltungsdiktatur

von Thomas Schürmann

Wer dem unrühmlichen Schauspiel im Stadtrat zu schaut, weiss es schon längst. Die Bürger, die sich hier demokratisch zu einem Ratssitz haben wählen lassen, sind nur die Abstimmungs-Statisten für die Entscheidungen, die in der Verwaltung getroffen werden. Den vollständigen Beitrag lesen »

Keiner wie wir. Wuppertal.

von Thomas Schürmann

Diese Woche in Wuppertal:

Das Opernhaus stellt jemand ein, der Co-Intendant von Toshiyuki Kamioka wird. Die Person heißt Joachim Arnold. Die Stadt Wuppertal beschließt, das Ensemble der Wuppertaler Oper zu entlassen. Die Stadt Wuppertal möchte mit der Firma Firma ‚Musik & Theater Saar GmbH‘ von Joachim Arnold einen Vertrag über die Produktion von Opern abschließen. Den vollständigen Beitrag lesen »

300.000,- Euro

von Thomas Schürmann

Auf ein Wort:

Liebe Wuppertalerinnen und Wuppertaler,

in den letzten Jahren musste ich Ihnen viele angenehme Dinge wegnehmen. Wir haben in Ihrem Interesse Schwimmbäder geschlossen, Schulwege verlängert (weil Schulen geschlossen), soziale Projekte gekürzt, das störende Theater  und das feste Ensemble im Opernhaus abgeschafft (Warum soll es Opernsängern besser gehen als anderen Arbeitslosen?). Den vollständigen Beitrag lesen »

5 Fragen zu den Fällungen an der Nordbahntrasse

von Thomas Schürmann

Diese Fragen habe ich am Freitag, den 14.02.2014 an Rainer Widmann, Stadt Wuppertal geschickt. Den vollständigen Beitrag lesen »

Feige und armselig

von Thomas Schürmann

Ist es nicht schön, dass überall Bürgerbeteiligung, das Mitmachen, der Bürgerwille so in ein schönes Licht gerückt werden. Alle reden davon, keiner tut es.

Gestern, Donnerstag, 13.02.2014, hat die Stadt Wuppertal Medienvertreter in die Lüntenbeck eingeladen, um ihnen zu erklären, warum die Baumfällungen an der Nordbahntrasse in so einem starken Ausmass stattfinden.

Den vollständigen Beitrag lesen »

Nachtarbeit

von Thomas Schürmann

Draußen war es finsterschwarz,
drinnen ein Designer saß.
Er zeichnete, skizzierte und er klickte,
während er ins Dunkle blickte.

Tropfen schlugen an sein Fenster schwer,
er merkte schnell, der Kopf ist leer.
Eine Stunde noch, dachte er ganz frohen Mutes,
tue ich meinen Kunden noch was Gutes.

Doch es tat nun einen lauten Schlag,
der Kopf ganz plötzlich auf der Tastature lag.
Abgeschnitten von der weiten Welt,
in Hoffnung auf viel Ruhm, Ehre und mehr Geld,
hatte der Körper das Hirn ganz abgestellt.

Investorenkubus am Döppersberg

von Thomas Schürmann

Meine Lieblingsfrage an alle Stadtplaner und Architekten: Wohin fahren Sie eigentlich gerne in Urlaub? Wo – außer im Outletcenter – gehen Sie gerne Shoppen? Wo halten Sie sich gerne auf? Den vollständigen Beitrag lesen »

Auf ein Wort: Döppersberg

von Thomas Schürmann

Liebe Wuppertalerinnen und Wuppertaler,

Sie haben es bestimmt mitbekommen. Es gibt Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt, die wollen das wichtigste Infrastrukturprojekt der letzten 50 Jahre aufhalten oder in seinem Umfang beschränken? Den vollständigen Beitrag lesen »